“Wege entstehen dadurch, dass man sie geht” – Dieses Zitat von Franz Kafka bewahrheitet sich im doppelten Sinne bei der Suche nach mathematischen Lösungswegen für optimale Roboterpfade.

Durch sowohl Bionik, als auch Genetik inspiriert veranschaulicht das Schema oben einen Lösungsweg zur automatischen Generierung optimaler Roboterpfade, indem über die freien Anwenderparameter unter Berücksichtigung des kinematischen und mechatronischen Robotermodells optimiert wird.

Der in diesem Fall energieoptimale Pfad entsteht dabei im wahrsten Sinne des Wortes dadurch, dass er im Zuge eines Optimierungslaufs jeweils “gegangen wird”. Zuguterletzt erhält man die unter den Randbedingungen beste Bahn, bei welcher der Roboter am wenigsten Engergie verbraucht.

Dabei lässt sich die Optimierungsmethode sowohl auf Punkt-zu-Punkt-Bewegungen als auch auf Bahnbewegungen (Linear- oder Kreisbewegungen und Splinekurven) anwenden. Durch diesen Ansatz erhält man automatisch ergonomische, ja sogar elegante Bewegungen, wie wir sie aus der Natur des Menschen kennen.

Hierzu können wir Ihnen auch unser patentiertes Konzept Green Automation in Motion anbieten.